Sie sind hier: Tourismus » Veranstaltungen

"Einmal überbaut, immer überbaut"

Do, 11.07.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Standort anzeigen

Am Donnerstag, den 11. Juli 2019, ist die Pferde-Osteopathin und Fachbuchautorin Barbara Welter-Böller im Deutschen Pferdemuseum in Verden zu Gast. In ihrem Vortrag „Einmal überbaut, immer überbaut?“ gibt sie Einblicke in die Exterieuranalyse beim Pferd und erläutert Trainingstipps, mit denen sich mögliche Gebäudemängel ausgleichen lassen.

„Gebäudemängel“, wie ein tiefer Halsansatz, eine Rückständigkeit oder ein Senkrücken können vererbt, aber auch durch ein unpassendes Training erworben oder verstärkt werden. Das Exterieur des Pferdes ist nicht zwingend eine unverrückbare Größe, sondern kann durch die Nutzung des Pferdes zum Guten oder zum Schlechten verändert werden. Bestimmte Exterieurmerkmale können Alarmsignale sein, die auf ein verschleißendes Training hindeuten. Andererseits kann korrektes Training das Exterieur positiv verändern.

In ihrem Vortrag gibt Barbara Welter-Böller anhand von Beispielen Einblicke, welche Exterieurmängel, erworben oder vererbt, sich durch Training verbessern oder korrigieren lassen und wie ein solches Training gestaltet werden kann.

Barbara Welter-Böller ist Reiterin, Trainerin, Humanphysiotherapeutin sowie Pferde- und Hunde-Osteopathin. Sie leitet die „Fachschule für osteopathische Pferde- und Hundetherapie“ und ist auch international als Dozentin gefragt. Sie hat bereits mehrere Fachbücher veröffentlicht. Ihr aktuellstes Buch „Einmal überbaut, immer überbaut? Exterieuranalyse und Tipps zum Pferde-Training“ erschien im Januar 2019 im Müller Rüschlikon Verlag.


Eintrittspreise:

Abendkasse:
10,- € p.P. inkl. Museumseintritt
8,- € p.P. für Mitglieder des Deutschen Pferdemuseum e.V.

Sitzplatzreservierung
unter Tel: 04231/807140

Rubrik
Vorträge/Diskussionen

Veranstaltungsort
Deutsches Pferdemuseum, Verden (Aller)
Veranstalter
Deutsches Pferdemuseum e.V.
Holzmarkt 9
27283 Verden
Kontaktdaten
Telefon: 04231 807-140
E-Mail:
Homepage: www.dpm-verden.de

Barbara Welter-Böller. Foto (c)Rolf Kosecki
Barbara Welter-Böller. Foto (c)Rolf Kosecki

» zurück ...