Sie sind hier: Tourismus » Veranstaltungen

Als Anne Frank durch Ottersberg fuhr - Vortrag mit Dr. Joachim Woock

Fr, 21.02.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
iCalendar Standort anzeigen

Bislang gab es keine Hinweise oder Veröffentlichungen, dass Sammeltransporte mit Häftlingen durch den Landkreis Verden fuhren. Der Historiker Joachim Woock hatte zu dem Thema recherchiert und im Herbst 2019 einen Aufsatz im „Jahrbuch für den Landkreis Verden 2020“ veröffentlicht.

Die Züge mit KZ-Häftlingen kamen hauptsächlich aus dem „Judendurchgangslager Westerbork“ in der Nähe von Groningen und führten über Bremen, Ottersberg und Hamburg meistens nach Auschwitz. Eine zweite Strecke verlief über Langwedel, Kirchlinteln, Uelzen und dann in die Vernichtungslager im Osten oder auf einer Nebenstrecke ab Soltau nach Bergen-Belsen.

In den Zügen, die meistens mit Güterwagen bestückt waren, wurden in der Regel 1.000 Personen befördert, neben KZ-Häftlingen auch Kriegsgefangene z. B. in das Lager Sandbostel bei Bremervörde oder zivile ausländische ZwangsarbeiterInnen auf der Strecke Bremen-Hannover.

Woock wird auch kurz die Schicksale der Familie Frank vorstellen und den Zeitzeugenbericht der ungarischen Jüdin Eva Spielberger, die zunächst nach Auschwitz deportiert wurde, dann im KZ-Außenkommando Uphusen arbeiten musste und Bergen-Belsen überlebte.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit dem Historiker Dr. Joachim Woock und bitten um Voranmeldung.
Der Eintritt ist frei!

Rubrik
Vorträge/Diskussionen

Veranstaltungsort
vielseitig - Buchhandlung & Buchberatung GbR, Verden (Aller)
Veranstalter
vielseitig - Buchhandlung & Buchberatung GbR
Große Str. 13, 27283 Verden
Kontaktdaten
Telefon: 04231 67749-19
Telefax: 04231 67749-13
E-Mail:
Homepage: www.vielseitig-verden.de

Woock-Joachim-jpeg_200x150-ID24996-bb0719994562e17375e01fef92c31992.jpg Woock-Joachim-jpeg_200x150-ID24996-bb0719994562e17375e01fef92c31992.jpg © Joachim Woock

» zurück ...