Bilder

„Verden verbindet“: auf direktem Weg mit dem Rad von Wahnebergen nach Verden. Ab Herbst 2018 ohne Autos über die Aller - die neue Radbrücke macht’s möglich – auch für Fußgänger. Neue Premiumparkplätze für Ihr E-Bike finden Sie schon bald an der Agentur für Arbeit. Die Agentur für Arbeit erhält eine neue Radabstellanlage für Pendler. Sicher mit dem Rad auf dem Schutzstreifen durch die Bahnhofsstraße. Verden verbindet“: Vorrang für den Radverkehr mit mehr Sicherheit für Fußgänger. Neuer Fahrbahnbelag mit Schutzstreifen verbessert die Radverkehrssituation in der Bahnhofsstraße. Sicher über den Asphalt statt über das Kopfsteinpflaster. „Verden verbindet“ die Radbrücke über die Aller mit dem Innenstadtgebiet. Im Frühjahr ist alles fertig. Auf radfreundlichem Straßenbelag raus ins Grüne über die Aller-Radbrücke. Hier bauen wir für Sie eine neue Radabstellanlage in Bahnhofsnähe. Neue Radabstellanlage mit Lademöglichkeit für Pedelecs in Bahnhofsnähe. Hier entsteht eine neue Radabstellanlage am NLWKN. Über die Aller-Radbrücke zu den Behörden rund ums NLWKN pendeln und das Fahrrad sicher abstellen das wir hier bald möglich sein. Ein sicherer Stellplatz für Fahrräder entsteht auch an der Realschule. Auch Pendler des Unternehmens Allerbus oder Anwohner können die Radabstellanlage in direkter Nachbarschaft zur Realschule zukünftig kostenlos nutzen. Bahnhofstraße vor dem Umbau Im Burgfeld Im Burgfeld Straßengebinn
Sie sind hier: Leben in Verden » Brückenschlag - Verden verbindet

Verden verbindet – Kurze Wege für mehr Radverkehr

Icon Kommentar verfassen

» zurück ...