Drucken druckenSchließen schliessen
 Historisches Museum DomherrenhausStandort anzeigenVisitenkarteUntere Straße 13 27283 Verden (Aller) Telefon: 04231 2169Alle Kontaktdaten »

Informationen

Für die folgenden Inhalte ist die/der oben genannte Firma/Institution/Gemeinschaft/Verein verantwortlich.

Historisches Museum Domherrenhaus
Branchen/Rubriken: Freizeit, Museen/Heimatstuben/Mühlen, Sehenswürdigkeiten

Anschrift:

Untere Straße 13
27283 Verden (Aller)

Kontakt:

Telefon: 04231 2169
Telefax: 04231 930020
E-Mail:
Homepage: www.domherrenhaus.de

Öffnungszeiten:

Dienstag:10:00 - 13:00
15:00 - 17:00
Mittwoch:10:00 - 13:00
15:00 - 17:00
Donnerstag:10:00 - 13:00
15:00 - 17:00
Freitag:10:00 - 13:00
15:00 - 17:00
Samstag:10:00 - 13:00
15:00 - 17:00
Sonntag:10:00 - 13:00
15:00 - 17:00
Dienstag - Sonntag 10.00 - 13.00 Uhr
und 15.00 - 17.00 Uhr

Anfahrt:

Anfahrt: BAB 27 (Hannover-Bremen), Abfahrt Ost, Richtung Zentrum/ Dom oder an der B 215 (Rotenburg/ Wümme - Nienburg)

Beschreibung:

Domherrenhaus Ansicht © Stadt Verden (Aller), Fotograf Frank Pusch Tafel im Garten © Stadt Verden (Aller), Fotograf Frank Pusch Garten mit Hochzeitspaar © Stadt Verden (Aller), Fotograf Frank Pusch

Erbaut wurde das Haus im 16. Jahrhundert durch das Domherrengeschlecht von Münchhausen. 1708 wurde es durch den Landadeligen Christoph Hermann von der Schulenburg erweitert und umgebaut zu einem typischen Beispiel der „Weserrenaissance“. Die lateinische Inschrift über der rückwärtigen Treppe im Hof des Museums besagt, dass der Freiherr von der Schulenburg dieses Haus als seinen Alterssitz ansah, er aber leider nicht viel Freude daran hatte, da er bereits mit 52 Jahren verstarb.

Heute befindet sich das Historische Museum im Domherrenhaus. Dieses umfasst eine kulturgeschichtliche und volkskundliche Sammlung, die einen Zeitraum von 100.000 Jahren Menschheitsgeschichte umfasst. Dazu gehört die älteste Jagdwaffe, eine Holzlanze im Original. Die "Lehringer Funde" sind von überregionaler Bedeutung und werden in einer spannenden Inszenierung einer steinzeitlichen Elefantenjagd dargestellt. Auch werden die Geschichte des Verdener Bistums sowie Dokumente und Artefakte der Verdener Stadt- und Regionalgeschichte im 18. und 19. Jahrhundert bis in unsere Zeit dokumentiert.

Im Beckmann-Zimmer, einem typischen Wohnzimmer zu Anfang des 20. Jahrhunderts, können auch standesamtliche Trauungen vorgenommen werden – ein besonderes Ambiente für einen unvergesslichen Tag.

Auch der 2001 umgestaltete Innenhof bildet eine barocke Oase in der Altstadt und lädt ganzjährig zum Verweilen ein. Der Innenhof ist über die Große Fischerstraße täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr frei zugänglich.

Weitere Standorte historische Beschilderung