Sie sind hier:

Lagepläne

Externe Ansprechpartner/in
Niedersächsisches Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) - Regionaldirektion Sulingen-Verden - Katasteramt Verden vCard
Galtener Straße 16
27232 Sulingen
Telefon: 04231 808-110
Telefax: 04231 808-100
E-Mail: Homepage: //ww­w.l­gln.­de/rd-verÖffnungszeiten:

montags - donnerstags: 8:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 15:30 Uhr

freitags und vor Feiertagen: 8:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung


 

Allgemeine Informationen

Für die Genehmigung Ihres Bauvorhabens benötigen Sie in der Regel eine Baugenehmigung. Dafür ist ein Bauantrag nach den Vorgaben der Niedersächsischen Bauordnung (NBauO) bei der entsprechenden Baugenehmigungsbehörde zu stellen.

Baugenehmigungsbehörde ist für den Bereich der Stadt Verden die StadtverwaltungVerden, Fachbereich 3, Bauaufsicht. Für die anderen Gemeinden im Landkreis Verden ist die Kreisverwaltung die zuständige Baugenehmigungsbehörde.

 Mit einem Bauantrag sind, soweit erforderlich, gemäß der Bauvorlagenverordnung (BauVorlVO) einfache oder qualifizierte Lagepläne einzureichen.

Die Vorlage eines qualifizierten Lageplans ist in aller Regel bei Grenzbebauung oder bei der Einhaltung von Grenzabständen erforderlich. Die Entscheidung darüber, welche Art des Lageplans einem Bauantrag beizufügen ist, trifft die jeweils zuständige Baugenehmigungsbehörde.

Der einfache Lageplan enthält folgende Angaben aus dem Liegenschaftskataster:




  • die Angabe des Maßstabes und die Lage des Grundstücks zur Himmelsrichtung

  • die Bezeichnung des Baugrundstücks nach Gemeinde, Straße, Hausnummer, Grundbuch, Gemarkung, Flur, Flurstück mit Angabe der Eigentümer oder der Erbbauberechtigten

  • den Flächeninhalt des Baugrundstücks

  • die katastermäßigen Grenzen des Baugrundstücks und der benachbarten Grundstücke

  • den Bestand der vorhandenen Gebäude auf dem Baurundstück und auf den benachbarten Grundstücken (soweit im Liegenschaftskataster nachgewiesen)

  • die im Liegenschaftsbuch enthaltenen Hinweise auf Baulasten

Der qualifizierte Lageplan enthält zusätzlich noch folgende Angaben:



  • die für die bauaufsichtliche Beurteilung erforderlichen Abmessungen des Baugrundstücks nach dem Liegenschaftskataster
  • eine Aussage über die Zuverlässigkeit von Grenzen und ihre Erkennbarkeit in der Örtlichkeit
  • die Eigentümer der benachbarten Grundstücke
  • eine Aussage über die Vollständigkeit des Gebäudebestandes
An wen muss ich mich wenden?
Weitere Informationen erhalten Sie vom Katasteramt Verden oder einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVI).
Welche Gebühren fallen an?

Für die Herstellung von Lageplänen werden Gebühren gemäß der Kostenverordnung für das amtliche Vermessungswesen erhoben.

Was sollte ich sonst noch wissen?
Es ist übrigens unerheblich, ob das Katasteramt oder ein öffentlich bestellter Vermessungsingenieur mit der Herstellung eines Lageplanes beauftragt wird. Beide wenden als amtliche Vermessungsstelle die gleiche Kostenordnung an.
» zurück ...