Sie sind hier:

Kampfmittelbeseitigung

Ansprechpartner/in
Herr Rüdiger NodorpStandort anzeigen
Rathaus Ritterstraße, Zimmer R 133 // EG
Ritterstraße 10
27283 Verden (Aller)
Telefon: 04231 12-261
Telefax: 04231 12-205
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Wenn Sie zur Kriegsführung bestimmte Munition wie Bomben, Minen, Granaten, Spreng- und Zündmittel finden oder den Verdacht haben, benachrichtigen Sie bitte sofort den oben genannten Mitarbeiter des Rathauses oder die nächstgelegene Polizeidienststelle.

Von Kampfmitteln geht eine große Gefahr für Sie und andere Menschen aus.

An wen muss ich mich wenden?

Stadt Verden, Sicherheit und Ordnung oder die nächstgelegene Polizeidienststelle.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Grundsätzlich ergibt sich aus § 7 Niedersächsisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (Nds. SOG) die Verantwortlichkeit des Grundstückseigentümers.

Daher werden die Kosten der Kampfmittelbeseitigung auf Liegenschaften, die sich im Eigentum des Bundes befinden, auch vom Bund selbst getragen.

Bei der Kampfmittelbeseitigung auf nicht bundeseigenen Liegenschaften trägt das Land aus Billigkeitsgründen die Kosten für die Entschärfung, die Bergung, den Transport und die Vernichtung alliierter Munition. Die Aufwendungen für ehemals reichseigene Fundmunition werden vom Bund im Rahmen der so genannten Staatspraxis grundsätzlich erstattet.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

» zurück ...